Helpline

Montag - Freitag 
08:00 - 11:30 | 13:30 - 16:30

Kontakt
+41 32 628 20 99

E-Mail an Helpline
 

Fernwartung

Zwischen Ihrem und dem Rechner Ihres Beraters wird mit der untenstehenden Software über Internet eine sichere Verbindung hergestellt. So können wir Ihnen den Lösungsweg auf dem Bildschirm zeigen oder das Problem gleich selbst lösen.

Download TeamViewer


Kundenbereich

Rothenbühler AG

Für die Umstellung auf Triviso ERP hat die Rothenbühler AG Etappen
definiert und die einzelnen Module und Funktionen mit genügend zeitlichem Abstand eingeführt. Diese Unterteilung stellte sicher, dass die Prozesse und Strukturen bei der Einführung der Module bereits passen und der Nutzen der neuen Funktionen gewährleistet ist.

Projektbeschrieb

Vom Bauernhof über den Montagebus bis hin zur eigenen Schreinerei. Als gelernter Landwirt und Schreiner nahm Jürg Rothenbühler, Geschäftsführer und Inhaber, den Weg in die Selbständigkeit früh auf sich. Bereits mit 23 Jahren entschloss sich der gebürtige Emmentaler dazu eine eigene Firma im Emmental zu gründen und stellte wenig später seinen ersten Mitarbeiter ein. Die Rothenbühler AG führt heute mit einem Team von rund 20 Mitarbeitenden Projekte in den Bereichen Innenausbau, Möbel und Bau aus. Das stetige Wachstum der Unternehmung in Zollbrück forderte über die Jahre räumliche, personelle und organisatorische Veränderungen und Optimierungen. So setzten sie zur Unterstützung schon früh Computer und Softwareprogramme ein.

Der Einsatz von Software in der Schreinerei

Das Verwalten von Adressen und Projekten lief bei der Rothenbühler AG bereits vor den 90er Jahren über eine Software. Schon damals erleichterte ein einfaches Programm die täglichen Arbeiten spürbar. Die wachsende Mitarbeiterzahl und die Anforderungen an die Datenstruktur und Funktionalität einer ERP Lösung bewegte die Schreinerei 2014 zu einem Anbieterwechsel. Mit der unternehmerischen Zielsetzung, dass die Softwarelösung als Drehscheibe der Firmendaten agieren soll, setzte die Rothenbühler AG mit Triviso ERP auf ein flexibles und umfangreiches Programm aus der Region. Nicht zuletzt spielten Grösse, Erfahrung in der Branche und damit die Wahrscheinlichkeit des Bestehens am Markt bei der Evaluation des Anbieters eine wichtige Rolle.

«Triviso ERP soll als Drehscheibe der Firmendaten agieren.»
Jürg Rothenbühler, Geschäftsführer Rothenbühler AG

Kleine aber überlegte Schritte

Ob heute die Verwendung eines ERP Systems in einem KMU sinnvoll ist oder nicht, sei nicht mehr die Frage, so Jürg Rothenbühler. Vielmehr sei der passende Umfang, sowohl bei der Einführung, als auch bei den Ausbauschritten einer Softwarelösung adäquat zu wählen. Nur weil ein Programm in sämtlichen Bereichen Unterstützung bieten kann, ist eine Kompletteinführung oft fraglich. Trotz der allgegenwärtigen Schnelllebigkeit soll dem langfristigen Denken auch im Bereich Software genügend Aufmerksamkeit zukommen. Jürg Rothenbühler räumt ein, dass allzu langes Warten auf den richtigen Moment auch keine Verbesserung bringt. Es gilt, bestehende Prozesse zu hinterfragen, zu beobachten und basierend auf den eigenen Erkenntnissen fundiert zu entscheiden, welche Arbeiten nun in der ERP-Lösung erfolgen sollen. Die kleinen, verdaubaren Schritte sind bei der Einführung, wie auch später bei Erweiterungen der Software das A und O.

Softwareproduzent als Partner

Eine Softwarelösung, die so zentral eingesetzt wird wie ein ERP, verbindet den Hersteller und den Anwender des Produktes stark. Jürg Rothenbühler spricht dabei von einer geschäftlichen Ehe und fügt an: «Es benötigt beide Partner, um das Produkt erfolgreich zu verwenden und weiter zu bringen». Nur im Dialog ergeben sich Lösungen. Sei dies an der Helpline, im Gespräch mit Projektleitern oder dem Vertrieb. Das Fachwissen der Branche der Triviso AG fördert den Lösungsfindungsprozess erheblich und ist die ideale Voraussetzung für eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit, erklärt Rothenbühler weiter. Der effiziente Einsatz des Produktes fordert einen regelmässigen Wissensaustausch. An den Inputveranstaltungen von Triviso, bei Gesprächen mit den Projekt- und Vertriebsleitern und mit internen Schulungsblöcken stellt die Rothenbühler AG sicher, dass sie die Software zielbringend einsetzen und mit Wünschen oder Ideen frühzeitig an den Hersteller herantreten. Jürg Rothenbühler gesteht: «In der Vorstellung ist manches einfacher als in der Praxis» und spielt dabei die Thematik an, dass der Weg von einer Idee bis zur Umsetzung oft umfangreicher ist und mehr Berührungspunkte mit sich bringt, als das auf den ersten Blick als Anwender ersichtlich ist.

«Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Triviso schätze ich sehr.»
Jürg Rothenbühler, Geschäftsführer Rothenbühler AG

Regional wird global

Die Treue eines Kunden muss man sich sehr oft bei jedem Auftrag aufs Neue erarbeiten. Denn die vorhandenen Mittel lassen eine Vergleichbarkeit viel einfacher zu. Internet-Suchmaschinen und die sozialen Medien haben in der Holzbranche längst Einzug gehalten. Der Auftritt einer Firma beginnt heute nicht erst beim Kundengespräch oder einem strukturierten Angebot. Zeitnahe Offertstellung, schnelle Reaktionszeiten und termingerechte Lieferungen sind nur einige davon. Triviso ERP leistet in diesem Anforderungskatalog seinen Beitrag und stellt die nötigen Mittel zur Verfügung, damit beispielsweise Kalkulationen, Ressourcen und Prozesse schnell, übersichtlich und einheitlich erfasst und befolgt werden können.

Rücken frei dank gutem Team

Die zentrale Datenverwaltung in Triviso ERP bildet die Basis für das Delegieren und Aufteilen von Arbeiten oder Arbeitsschritten und unterstützt mit definierten Prozessen die tägliche Arbeit. Wer neben der Unternehmung einen landwirtschaftlichen Betrieb, Familie, Musik und Politik unter einen Hut bringen will, braucht neben einer tollen Ehefrau ein zuverlässiges Team. Jürg Rothenbühler meint: «Das geht nur, wenn man mir den Rücken freihalten kann». Und dieser kann nur freigehalten werden, wenn die Projekte klar strukturiert geführt und die Informationen einheitlich und zentral zu finden sind. E-Mails, Telefongespräche und Dokumente sind in Triviso ERP sofort zugänglich. Jederzeit für jedermann.

«Mehr Luft dank zentralem Projektmanagement in Triviso ERP.»
Jürg Rothenbühler, Geschäftsführer Rothenbühler AG

Die Verteilung von Verantwortlichkeiten und  Befugnis zur Entscheidung auf mehrere Mitarbeitende löst das bekannte Klumpenrisiko des Geschäftsführers und gestaltet sogleich attraktive Arbeitsbedingungen und ein motiviertes Arbeitsumfeld. Dass der erste Angestellte der Rothenbühler AG heute als stellvertretender Geschäftsführer nach wie vor dabei ist, spricht für sich. Laut Jürg Rothenbühler ist ein flexibles und anpassbares Programm, gekoppelt mit flexiblen Mitarbeitenden der beste Mix für zielorientiertes Arbeiten.

Die Zukunft früh planen

In einer sich scheinbar immer schneller drehenden Welt ist es umso wichtiger, fundierte Entscheide zu treffen. Jürg Rothenbühler mahnt: «Trotz der Hektik und Schnelllebigkeit darf die Geduld für die Beobachtung nicht fehlen».
Die Rothenbühler AG richtet den Blick bereits heute in die Zukunft. Neue Geschäftszweige und Strategien, wie der Kunde früher und besser beraten werden kann, bilden dabei die Hauptthemen. Mit Triviso ERP als Drehscheibe der Unternehmung, sind fehlerfreies und effizientes Arbeiten und die Anbindung von CAD/CAM Systemen das Hauptthema der künftigen Entwicklungsschritte.








© 2021 Triviso AG